Skip to main content

WESHALB SIE DIE LINIE BOOTE VON FRA-BER WÄHLEN SOLLTEN?

Die sorgfältige Erforschung der Reinigungsprodukte ist nicht nur für sichere und effektive Ergebnisse, sondern vor allem für die Wahl umweltfreundlicher Reinigungsmittel unerlässlich. Dies ist für die Pflegeprodukte für Boote, die in engem Kontakt mit der Meeresumwelt stehen, besonders wichtig. Von diesem Konzept ausgehend haben wir eine Linie mit besonderen Eigenschaften für die Reinigung von Motor- und Segelbooten entwickelt:

Fra-Ber - Patented NTA und EDTA sind Komplexbildner zur Wasserenthärtung und zur Unterstützung der Reinigungswirkung von Produkten, sie sind nur schwer biologisch abbaubar und gelangen in die wassergefährdende Meeresfauna und -flora und damit in die gesamte damit verbundene Nahrungskette, einschließlich des Menschen. Deshalb werden sie in unserer Linie durch leicht biologisch abbaubare Alternativen ersetzt*.
Fra-Ber - Patented Formaldehyd ist eine organische Verbindung in der Dampfphase mit stechendem Geruch. Formaldehyd verursacht Reizungen der Augen, der Nase und des Rachens, Niesen, Husten, Müdigkeit und Hautrötungen; Personen, die für Formaldehyd anfällig oder immunologisch sensibilisiert sind, können auch bei niedrigeren Konzentrationen Nebenwirkungen haben. Im Jahr 2004 wurde Formaldehyd von der IARC als eine Verbindung der Gruppe I (bestimmte Karzinogene) identifiziert. Als Mittel mit wahrscheinlicher krebserregender Wirkung wird eine möglichst geringe Konzentration empfohlen, wobei wir die Verwendung vollständig vermeiden.
Fra-Ber - Patented Diese Produkte verteilen sich nach dem Gebrauch im Wasser, so dass wir uns auch über ihre Wirkung nach ihrer Verwendung Gedanken machen. Wir haben den übermäßigen Einsatz von Phosphaten reduziert, die durch Eutrophierung von Algen und Sauerstoffmangel im Wasser zu schweren Verschmutzungen führen können, die zum Tod ganzer Ökosysteme führen.
Fra-Ber - Patented Die Wirkstoffe sind für das Erreichen der primären Funktion der Reinigungsmittel, die Reinigung, grundlegend. Das Forschungszentrum von Fra-Ber hat sich dazu entschieden, in bestimmten Produkten pflanzliche Tenside wie Kokosnuss, Zucker, Zichorie oder Weizen zu verwenden. Diese Stoffe sind nicht nur notwendig, sondern auch vollständig und schnell biologisch abbaubar* und haben daher nur sehr geringe Auswirkungen auf die Ökosysteme.

*Die gemeinschaftliche Verordnung Nr. 648/2004 definiert die „Vollständige aerobe Bioabbaubarkeit“ als „der Grad des erzielten biologischen Abbaus, wenn das Tensid in Gegenwart von Sauerstoff von Mikroorganismen total aufgebraucht wird, wodurch es in Kohlendioxyd, Wasser und Mineralsalze anderer vorhandener Elemente (Mineralisierung)…umgesetzt wird“ (Verordnung (EG) 648/04 – Art. 2, 8). „Tenside in biologischen Detergenzien gelten als biologisch abbaubar, wenn … die gemessene Rate der biologischen Abbaubarkeit (Mineralisierung) innerhalb von achtundzwanzig Tagen mindestens 60% beträgt…“ (Verordnung (EG) Nr.648/04 – Anhang III).
*Die Verordnung (EU) Nr. 286/2011 im Kapitel über den „Schnellen Abbau der organischen Substanzen“ sieht in Punkt 4.1.2.9.5 vor, dass Stoffe als schnell in der Umwelt abbaubar gelten, wenn eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:a) In 28-tägigen Studien auf leichte Bioabbaubarkeit werden mindestens folgende Abbauwerte erreicht; i) Tests basierend auf gelöstem organischem Kohlenstoff: 70%; ii) Tests basierend auf Sauerstoffverbrauch oder Kohlendioxidbildung: 60 % des theoretischen Maximums. Diese Schwellenwerte der Bioabbaubarkeit müssen innerhalb von 10 Tagen nach dem Beginn des Abbauprozesses (Zeitpunkt, zu dem 10 % des Stoffes abgebaut sind) erreicht sein…“.

Ergebnisse 1 – 30 von 49 werden angezeigt